Langes Sitzen am Arbeitsplatz ist schädlich

312 Aufrufe 0 Comment

Etwa 80 000 Stunden verbringt ein deutscher Büroangestellter über die Dauer seiner beruflichen Aktivität im Sitzen. Umso erstaunlicher ist es immer wieder feststellen zu müssen, wie wenig Wert viele Arbeitgeber dennoch auf die Einrichtung eines ergonomischen Arbeitsplatzes für Ihre Angestellten legen.

Die negativen gesundheitlichen Folgen des täglichen, stundenlangen falschen Sitzens, lesen sich wie der Auszug aus einem medizinischen Wörterbuch: Verspannungen, Verkürzung der Rückenmuskulatur, Wirbelsäulenblockaden, Bandscheibenschäden, Thrombosen durch eingeschränkte Beindurchblutung, Migräne etc.

Gesundheitsrisiko Arbeitsplatz

Ebenso alarmierend sind die Zahlen der Krankmeldungen, die aus der direkten Konsequenz dieser Entwicklung resultieren. Laut deutscher Krankenkassen sind Rücken- und Gelenkschmerzen tatsächlich die häufigste Ursache für Krankmeldungen. Etwa jeder fünfte Arbeitnehmer wird im Laufe eines Jahres wegen Rückenbeschwerden behandelt.

Diese erschreckende Bilanz sollte für Arbeitgeber Grund genug sein, die Einrichtung der Sitzarbeitsplätze ihrer Angestellten genauer unter die Lupe zu nehmen. Da es Berufsgruppen gibt, deren Tätigkeit sich unausweichlich auf das Sitzen beschränkt, ist die Einrichtung eines ergonomischen Arbeitsplatzes die einzig annehmbare Option.

Es gibt für alles Spezialisten – Loew-Ergo.de ist einer davon

Langes Sitzen am Arbeitsplatz ist schädlichDer Auftrag zur Verbesserung der Bedingungen richtet sich an die Arbeitgeber. Preiswerte Bürostühle erfüllen häufig nicht im Mindesten die Voraussetzungen für eine schonende Arbeitshaltung. Es empfiehlt sich in Sachen ergonomische Arbeitsplatzausstattung Experten zurate zu ziehen und in adäquate Arbeitsstühle zu investieren. Loew-Ergo.de verfügt über das notwendige Know-how für fachlich einwandfreie Beratung und eine breite Palette von Büro- und Arbeitsstühlen nach höchsten arbeitswissenschaftlichen Standards.

Auch wenn Firmen die zunächst anfallenden Kosten hierfür scheuen, eine Mehrinvestition lohnt sich auf lange Sicht definitiv. Arbeitnehmer, die durch einen ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz ihre Gesundheit besser erhalten können, werden dank besserem Wohlbefinden effizienter arbeiten und mit merklich weniger krankheitsbedingten Ausfällen abträglich sein.

Kostenersparnis durch Qualität

Hochwertige, ergonomische Arbeitsstühle zeichnen sich unter anderem durch ihre Stabilität und Langlebigkeit aus. Wer auf die günstigsten Produkte setzt, zahlt nicht selten doppelt, da die Haltbarkeit von minderwertig produzierten Möbeln zumeist nicht annähernd mit der von robusterer Markenware mithalten kann. Die Anforderungen an einen ergonomischen Arbeitsstuhl sind mehr als freche Farben und schickes Design. Er muss denjenigen, der viele Stunden am Tag damit zubringt darauf zu sitzen aktiv bei seiner Arbeitshaltung unterstützen und sich den persönlichen Bedürfnissen anpassen lassen.

Die Verarbeitung von antiallergischen und nicht gesundheitsgefährdenden Materialien sowie atmungsaktiven Sitz- und Rückenflächen sollte dabei ebenso eine Selbstverständlichkeit sein, wie beispielsweise eine leichte Abfederung, die die Stoßbelastung die auf die Wirbelsäule ausgeübt wird auf ein Minimum reduziert.

Ergonomie leicht gemacht

Wer sich mit dem Thema „ergonomischer Arbeitsplatz“ auseinandersetzt, wird zum Ergebnis kommen, dass sich die Verwirklichung keineswegs so problematisch darstellt, wie es oftmals befürchtet wird. Ein qualifizierter Partner wie Loew-Ergo.de hilft bei der Umsetzung, die sich sicher auszahlt.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!