Tagesgeld – eine beliebte Sparform

290 Aufrufe 0 Comment

Sparen war schon immer eine gute Möglichkeit, in Notfällen einen bestimmten Betrag zur Verfügung zu haben. Das Thema Tagesgeld – eine beliebte Sparform ist heute aktueller denn je, denn nicht nur die Zinsen sind gut, sondern auch die anderen Vorteile dieser Anlagemöglichkeit sind sehr angenehm. Vor Jahren legte der normale Bürger sein Geld noch bei der Hausbank auf seinem Sparbuch an. Es gab eine bestimmte Verzinsung und niemand hat sich darüber geäußert, ob dies nun eine gute oder schlechte ist. Im Laufe der Jahre hat die Oma für den Enkel und junge Leute für ein eigenes Auto gespart, die Zinsen regelmäßig im Januar beischreiben lassen und sich auf ein langsam und stetig wachsenden Finanzpolster gefreut. Im Laufe der Jahre hat sich auch in diesem Bereich eine Veränderung ergeben, die auch mit der Einrichtung des Internets für alle und hier die Anwesenheit von Onlinebanken zusammenhängt. Seitdem die Verbraucher nicht mehr auf ihre Bank vor Ort angewiesen sind und im Internet ihr Konto bei einer Onlinebank unterhalten können, ändern sich auch die Gewohnheiten. Preise können verglichen werden und selbst wer noch nie mit dem Internet in Verbindung gekommen ist, möchte lernen, wie das geht. Kurse für Jung und Alt werden angeboten und sind nachher die richtige Grundlage für die tollen Möglichkeiten der Verwaltung seiner Finanzen.

Sparmöglichkeiten für jeden Geldbetrag

Je nachdem, wie hoch der Betrag ist, den man sparen möchte bzw. wie weit das Sparziel entfernt ist, bieten sich verschiedene Möglichkeiten dazu an. Für manche muss der Verbraucher spezielle Kenntnisse oder einen Berater haben, andere Arten kann jeder Mensch mit Sachverstand selbst nutzen. Auch zum Thema Geld und Anlage gibt es viele Informationsseiten, die das nötige Know-how vermitteln und dem Leser sagen, worauf er achten muss. Dadurch wird es allgemein leichter gemacht, an einem Fachmann vorbei sein Geld dort anzulegen, wo man es für richtig hält und das geht so:

  • Tagesgeldkonto
  • Kreditkartensparen
  • Festgeld
  • Aktien
  • Fonds

Tagesgeld – eine beliebte SparformNatürlich richtet sich die Höhe der Zinsen nach dem Risiko, je länger die Bank mit dem eingezahlten Geld arbeiten kann, desto höher ist der Zinssatz. Das Tagesgeld kann – wie der Name es schon verrät – täglich dem Anlagekonto entnommen oder aber auch täglich neues Geld hinzugefügt werden. Diese schnelle Verfügbarkeit bedeutet für die Bank ein größeres Verlustrisiko als bei einer Anlageform, die eine Kündigungszeit berücksichtigt. Festgeld wäre eine weitere Möglichkeit Geld anzulegen, das geschieht jedoch über einen im Voraus festgelegten Zeitraum. Zwar kann der Anleger dieses Geld auch vorzeitig erhalten, muss dann dafür aber eine Entschädigung an die Bank bezahlen. Somit ist, ohne Spekulation mit Aktien und Fonds, das Tagesgeld für die meisten Verbraucher die ideale Sparmöglichkeit. Die Gründe zum Sparen sind so vielfältig, wie es Angebote gibt. Senioren können ebenso mit Tagesgeld sparen wie junge Leute. Den Anlass zum Sparen bestimmt man schließlich selbst, ebenso wie die höhe der Einlage oder die regelmäßigen Einzahlungen.

Für die Tagesgeldanlage gibt es keinen Mindestbetrag, wohl aber oft einen Höchstbetrag. Um herauszufinden, welche Bank welche Beschränkung hat, ist ein Blick in den Tagesgeldvergleich sinnvoll. Diesen wird der Verbraucher aber grundsätzlich aufsuchen, denn nur so kann er ermitteln, wer die günstigsten Konditionen anbietet.

Ein Vergleich für das Tagesgeld – eine beliebte Sparform für jeden Verbraucher

Vergleichsrechner kennen viele Verbraucher aus den Bereichen Strom oder Telefon. Es gibt auch für den Finanzbereich Vergleichsrechner, siehe dazu auch die Seite http://www.tagesgeldrechner.net/. Hier können an der Tagesgeldanlage interessierte Verbraucher nachlesen, wo sie ihr Geld am lukrativsten anlegen können. Der Vergleichsrechner zeigt dabei nicht nur die aktuellen Zinssätze an, sondern auch die zum besten Angebot gehörenden weiteren Konditionen. Beachtet muss beispielsweise die Höhe des Betrages, der angelegt werden soll. An ihm messen sich die Zinsen, die bei 1.000 € natürlich geringer sind als bei 10.000 €. Wer einen hohen Betrag anlegen möchte, prüft die Maximalsumme, die manchmal bei 50.000 € liegt, dann wieder auch 1.000.000 € betragen kann. Außer dem maximalen Zinssatz ist die Zinsgarantie wichtig. Gilt der angegebene Zinssatz für ein viertel Jahr oder gleich für ein ganzes? Auch die jährliche und monatliche Zinsgutschrift ist möglich, auch hier bitte aufpassen! Um ein bisschen mehr Übersicht zu gewährleisten, hat der Anbieter tagesgeldrechner.net die Testsieger bis zum 5. Platz gekennzeichnet. Dadurch können interessierte Leser besser erkennen, wer besonders gute Konditionen anbietet.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!