Knieprobleme im Alter

568 Aufrufe 0 Comment

Mit zunehmendem Alter fällt auch die Bewegung im Alltag immer schwerer. Denn die ganz normalen Verschleißvorgänge in den Gelenken und vor allem im Knie gehören zum normalen Alterungsprozess dazu. Und doch muss man sich mit der eingeschränkten Beweglichkeit nicht zufrieden geben. Vor allem dann, wenn der Verschleiß deutlich höher ist als für das Alter üblich. Dann spricht man von einer Kniearthrose, einer schmerzhaften und chronischen Gelenksveränderung, die zunehmend auch die Funktion beeinträchtigt. Der Gelenkknorpel baut sich ab und es kommt schon bald zu Anlaufschmerzen bei jedem Aufstehen. Bis zur vollständigen Unbeweglichkeit kann eine Kniearthrose führen. Die Ursachen für Knieprobleme im Alter sind vielfältig. Stress und eine ungesunde Ernährung sind ebenso bekannt als schädliche Faktoren wie Sportverletzungen und bereits bestehende Fehlstellungen. Und auch starke Belastungen wirken sich langfristig negativ auf das kompliziert konstruierte Gelenk aus. Damit man auch im zweiten Lebensabschnitt fit und mobil ist, beugt man Knieproblemen frühzeitig vor. Und entscheidet sich bei bestehenden Problemen für eine moderne Therapie!

So stärken Sie Ihre Knie!

Knieprobleme im AlterDamit es erst gar nicht so weit kommt und Knieprobleme den Alltag beherrschen, sorgen verantwortungsbewusste Patienten bereits in jungen Jahren für genügend Bewegung. Gelenkschonende Sportarten wie Nordic Walking, Schwimmen, und Fahrrad fahren sind dabei die erste Wahl. Hohe Absätze sind ebenfalls Gift für die Gelenke und das Tragen von High Heels rächt sich meist im Alter. Bei der Ernährung setzt man auf frische, grüne Lebensmittel aus der Natur. Vor allem basische Nahrungsmittel sind es, die den Gelenken gut tun. Genussmittel wie Alkohol und Kaffee tragen zur Übersäuerung des Körpers bei und sollten weitgehend vermieden werden. Und auch Stress ist Gift für die Kniegelenke!

Bei Knieproblemen in die ARCUS Kliniken Pforzheim

Besteht jedoch bereits eine Arthrose in einem Knie, dann kommt es auf eine maßgeschneiderte Therapie an. Für degenerative Gelenkserkrankungen sind die ARCUS Kliniken Pforzheim die beste Adresse im Land. Im diagnostischen Zentrum geht man den Knieproblemen auf die Spur und in den einzelnen Leistungsbereichen Orthopädie und Sporttraumalogie sowie Kardiologie, Phlebologie und Rehabilitation werden Knieschmerzen und viele weitere Erkrankungen behandelt. Vor allem die ganzheitliche Betreuung und die individuelle Behandlung begeistern Patienten! Gerade bei Arthrosen sind die ARCUS Kliniken Pforzheim führend in ihrem Gebiet und haben einen Stufenplan für eine fachgerechte Behandlung von Kniearthrosen entwickeln. Vielfältige Methoden sorgen für eine rasche Knorpelregeneration und machen Menschen auch im Alter wieder mobil!

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

Datenschutzinfo