Mehr Lebensqualität und Beweglichkeit mit Chiropraktik

418 Aufrufe 0 Comment

Das Nervensystem ist das Haupt Kontrollsystem des Menschen und wird durch die Wirbelsäule geschützt. Bereitet die Wirbelsäule Probleme, macht sich das auf verschiedene Weise bemerkbar und belastet Körper und Seele. Die natürlichen Funktionen der Wirbelsäule können mit der Chiropraktik wiederhergestellt werden. Um die natürliche Bewegung in den nicht funktionierenden Bereichen der Wirbelsäule zu stimulieren, nutzen Chiropraktiker ihre Hände.

Das Ziel der Chiropraktik

Chiropraktiker gehen davon aus, dass jeder Mensch ein angeborenes Potential für Heilung, Gesundheit und Vitalität hat, das es zu entdecken und zu revitalisieren gilt. Dazu setzen sie ihre Hände ein, um Justierungen der Wirbelsäule vorzunehmen. Das Ziel ist mehr Lebensqualität durch ein optimal funktionierendes Nervensystem. Im Körper werden Lebenskräfte freigesetzt, um die Energieflüsse über die Nerven frei fließen und die Natur auf normale Weise arbeiten zu lassen. Marc Raffelsieper, Chiropraktiker in Düsseldorf, bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht, wenn es zu Problemen mit der Wirbelsäule kommt. Täglich wird die Wirbelsäule belastet. Das kann im Laufe der Zeit zu Dysfunktionen von Wirbelgelenken und Muskeln führen. Bei den Betroffenen macht sich das mit Schmerzen oder unerwarteten Verletzungen bemerkbar.

Wiederherstellung der natürlichen Funktion der Wirbelsäule

Im Mittelpunkt der Chiropraktik steht die Wiederherstellung der natürlichen Funktion der Wirbelsäule. Die normale Kommunikation und Funktion der betroffenen Bereiche wird schrittweise mit Justierungen wiederhergestellt. Chiropraktiker wenden dafür verschiedene Techniken an:

  • Sacro-Occipital-Technik (SOT) als sanfte Technik, bei der Atmung und spezielle Blöcke zur Unterstützung der Korrektur des Beckens im Mittelpunkt stehen
  • Full Spine Technik als sanfte Technik, bei der Fehlstellungen von Gelenken durch kleine Impulse mit hoher Beschleunigung behoben werden sollen
  • Chiropraktik-Instrument-Technik mit umfangreichem wissenschaftlichem Hintergrund, bei der Störungen der Wirbelsäule mit einem Aktivator behandelt werden
  • Thompson-Terminal Point-Technik zur Lösung der Gelenke mit Impulsen, die durch das Eigengewicht des Körpers und spezielle Liegen unterstützt werden.

Um eine optimale Behandlung ausführen zu können, macht sich der Chiropraktiker ein Bild vom Körper des Patienten und sucht Dysfunktionen der Wirbelgelenke und Muskeln. Hier kann er mit seiner gezielten Behandlung ansetzen und diese Subluxationen mit einer sanften Justierung lösen. Das Wohlbefinden kann mit regelmäßigen chiropraktischen Justierungen gesteigert werden.

Die 6 Säulen der Gesundheit

Die Gesundheit basiert auf sechs Säulen.

Für einen größtmöglichen Erfolg der Chiropraktik und mehr Vitalität kann jeder selbst mit den ersten fünf Säulen der Gesundheit einen wichtigen Beitrag leisten.

Essentiell für den Körper und die Unterstützung der Heilung ist die gesunde Ernährung. Sie wird durch ausreichendes Trinken unterstützt. Die Herzmuskulatur wird durch regelmäßige sportliche Betätigung gekräftigt. Zur Erneuerung der Zellen ist genügend Schlaf wichtig. Zusätzlich ist eine gesunde Psyche entscheidend für das Wohlbefinden.

Die sechste Säule der Gesundheit ist das Nervensystem, das zusammen mit dem Gehirn die Schaltzentrale im Organismus bildet. Mit hoher Präzision koordiniert das Nervensystem sämtliche Vorgänge im Körper. Der Chiropraktiker stellt die normale Funktionsweise des Nervensystems wieder her und sorgt dafür, dass das Nervensystem immer richtig funktioniert. Er bringt Nervensystem und Körper in Einklang, um dem Patienten wieder zu mehr Lebensqualität durch ein besseres Wohlbefinden zu verhelfen. Bei Sportlern kann die Leistung mit der Chiropraktik gesteigert werden, wenn die Wirbelsäule wieder richtig funktioniert und die Verletzungsgefahr geringer ist.

Datenschutzinfo