Mit dem Boilie Karpfen fischen

525 Aufrufe 0 Comment

Seit den 60er-Jahren begeistert der Boilie-Köder Karpfenfischer weltweit. Versuchen Sie Ihr Glück beim Karpfenfischen, erleichtert der sogenannte „gekochte Köder“ Ihnen die Arbeit und steigert die Erträge. Das Prinzip des Boilies geht auf den Briten Fred Wilton zurück. Seinen Erkenntnissen zufolge besteht der optimale Köder für Karpfen aus allen Nährwerten, die der Fisch benötigt. Heute zählen diese Köder zu den beliebtesten Karpfenködern weltweit.

Was ist ein Boilie und was machen Sie damit?

Sie bestehen aus einer Mischung aus pflanzlichen und tierischen Mehlen. Bei der Herstellung durchlaufen sie einen oder mehrere Kochdurchgänge. Dabei erhalten die Köder eine feste Konsistenz. Beim Angeln erleben Sie, dass ausschließlich Karpfen und andere große Fische diese Köder anpeilen.

Möchten Sie die gefangenen Fische weiter variieren, wählen Sie kleinere Boilies aus dem Sortiment. In ihrem Angelverhalten verändert sich wenig. Sie befestigen den Boilie im Gegensatz zu anderen Ködern an der Seite der Angel. Dafür erhalten Sie das sogenannte Haar. Es handelt sich um eine filigrane und unauffällige Schnur. Für unterschiedliche Karpfenarten wählen Sie aromatisierte Boilies. Diese orientieren sich an den Nahrungsgrundsätzen und Geschmäckern der unterschiedlichen Arten.

Tipps und Tricks zum Verwenden der Boilies

Mit dem Boilie Karpfen fischenDamit Sie sich auf Ihr Angelvorhaben vorbereiten, wählen Sie sogenannte Boilie-Mixe. Es handelt sich um die Grundbausteine des Boilies, das Mehl. Diese unterscheiden sich in folgenden Eigenschaften:

  • Farbe,
  • Größe,
  • Geschmack.

Die Zusammensetzungen eignen sich für unterschiedliche Gewässer. Sie erhalten sowohl Mixe für schweres Wasser als auch unterschiedliche Jahreszeiten. Die Boilies entwickeln auf unterschiedlichen Untergründen verschieden starke Fischaktivität. Sie wählen die Mehle und vermischen sie zu Ihrem perfektionierten Boilie.

Bevor Sie Ihr Fischvorhaben in die Tat umsetzen, bedenken Sie die Umstände. Wählen Sie verschiedene Mehle für eine größere Auswahl Karpfen. Nach einigen Versuchen gelingt Ihnen der optimale Köder für Ihre Bedürfnisse. Anderenfalls können Sie den kompletten Köder oder Boiliemixe kaufen. Erleben Sie den Erfolg der beliebten Köder. Bei schlechten Sichtverhältnissen wählen Sie „Pop Up Boilies“. Diese fallen durch fluoreszierende Farben und geringes Gewicht auf. Sie treiben auf dem Wasser.

Die Montage der Boilies richtet sich nach der Art des Fischens. Bei längeren Distanzen empfiehlt sich eine Sicherheitsleine an der Angel. Bleigewichte unterhalb der Ummantelung verstärken den Halt an der Schnur und ermöglichen Ihnen das Fischen von Booten oder in tieferen Gewässern. Informieren Sie sich über die verschiedenen Produkte und erhalten Sie gute Bedingungen für Ihre Fischzeiten.

Datenschutzinfo