Verhütung und Schwangerschaft ab 40

1052 Aufrufe 0 Comment

In der heutigen Zeit sind Verhütung und Schwangerschaft ab 40 für viele Frauen ein wichtiges Thema. Zwar machen sich bereits ab 40 die ersten Vorboten der Wechseljahre bemerkbar, doch die Menopause trifft häufig erst Senioren beziehungsweise Frauen der Altersgruppe 50plus. Doch auch mit Anfang oder Mitte 40 ist eine Schwangerschaft noch möglich. Während früher Schwangerschaften bei Frauen über 40 eher eine Ausnahme darstellten, ist das späte Mutterglück heutzutage immer weiter verbreitet. Prominente Beispiele sind zum Beispiel Carla Bruni, die mit 43 nochmals Mutter wurde, oder Gianna Nannini, die ihr erstes Kind mit 54 zur Welt brachte.

Spätes Mutterglück

Vor allem unter den Hochschulabsolventinnen sind Schwangerschaften bei Frauen über 40 weit verbreitet. Betrachtet man die vergangenen Jahre, dann stellt man schnell fest, dass sich die Lebensplanung bei den jungen Frauen erheblich geändert hat. Während früher Familie und Kinder im Vordergrund standen, stehen heute die Ausbildung und der berufliche Werdegang an erster Stelle. Dies hat in erster Linie damit zu tun, dass sich auch die Frauen eine solide Grundlage schaffen möchten, bevor sie sich für eine Familie entscheiden. Die meisten Frauen, die sich für eine späte Schwangerschaft entscheiden, planen diesen Schritt bewusst und bereiten sich sorgfältig auf die Geburt und die Mutterschaft vor. Viele Frauen sind in diesem Alter gelassener und legen großen Wert auf eine gesunde Lebensweise.


Via: immowelt.de

Dennoch sollte man immer bedenken, dass das gesundheitliche Risiko für die Mutter und das Kind mit zunehmendem Alter ansteigt. Bereits ab dem 35. Lebensjahr wird im Mutterpass der Hinweis „Risikoschwangerschaft“ vermerkt. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, alle angebotenen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen und bei Beschwerden unverzüglich den Arzt aufzusuchen. Wird die Mutter in allen Bereichen optimal betreut, dann besteht auch kein Grund zur Sorge.

Verhütung ab 40 – Die passende Methode finden

Bereits ab 40 stellen viele Frauen Veränderungen im Zyklus fest. Dennoch ist Verhütung und Schwangerschaft ab 40 ein wichtiges Thema. Vor allem Frauen, die ihre Familienplanung schon abgeschlossen haben, möchten auf keinen Fall schwanger werden. Aus diesem Grund sollte auch bis zum Eintritt der Menopause zuverlässig verhütet werden.

Die folgenden Verhütungsmethoden kommen für Frauen ab 40 in Frage:

  • Niedrig dosierte Pille / Minipille
  • Spirale
  • Kondom
  • Diaphragma
  • Portiokappe
  • Sterilisation

Für welche Verhütungsmethode man sich entscheidet, hängt letztendlich von den persönlichen Lebensumständen ab. Frauen, die in einer festen Partnerschaft leben, wünschen sich häufige eine zuverlässige Methode, die auch spontane Liebesspiele zulassen. Frauen, die hingegen wechselnde Partner haben, sollten auf jeden Fall zusätzlich mit Kondom verhüten, um sich vor ansteckenden Geschlechtskrankheiten zu schützen.

Datenschutzinfo