Cholesterin senken bei Senioren

944 Aufrufe 0 Comment

Das Cholesterin senken bei Senioren ist für viele betroffene Patienten ein wichtiges Thema. Doch neben der täglichen Einnahme von Medikamenten kann sich auch eine Änderung des Lebens und der Ernährung positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Eine gesunde Ernährung ist für Senioren ebenso wichtig wie für junge Menschen. Denn auf diese Weise kann man den Cholesterinspiegel schonend senken und schwerwiegenden Folgeerkrankungen gezielt vorbeugen.

Cholesterin senken bei Senioren von großer Wichtigkeit

Beim Cholesterin handelt es sich um eine für den menschlichen Körper lebenswichtige Fettsäure, daher ist ein hoher Cholesterinspiegel allein noch nicht schädigend. Cholesterin stabilisiert die Zellwände und wirkt unter anderem am Austausch von Botenstoffen mit. Daneben ist Cholesterin auch ein Basisstoff für Gallensäure und Hormone. Cholesterin kann also durchaus gesundheitsschädigend sein, aber auch gesundheitsfördernd.

Das Cholesterin bei Senioren zu senken ist für die Gesundheit sehr förderlichOb Cholesterin nun gut oder schlecht ist, bestimmt die Trägersubstanz, bei der es sich um zwei verschiedene Proteine handelt, nämlich um das High Density Lipoprotein (HDL) und das Low Density Lipoprotein (LDL). Durch das High Density Lipoprotein wird überschüssiges Cholesterin von den Zellen zur Leber transportiert und schließlich über die Galle ausgeschieden. Daher spricht man hier auch von gutem Cholesterin. Von schlechtem Cholesterin wiederum spricht man beim Low Density Lipoprotein, welches das Cholesterin zu den Zellen hin transportiert, um diese mit Energie zu versorgen, wobei das Cholesterin schließlich über Venen und Arterien transportiert wird.

Gerade im Alter sollte man darauf achten das Cholesterin im Blut zu senken, da Cholesterin nicht wasserlöslich ist und ein erhöhter Cholesterinspiegel zu einer Ablagerung in den Blutgefäßen führt. Ein erhöhter LDL-Cholesterinspiegel begünstigt etwa die Arteriosklerose und auch weitere Herzkrankheiten. Auch auf die Entstehung von Demenz soll ein direkter Bezug bestehen, ebenso beim Risiko eines Schlaganfalls.

Senioren oder auch Menschen im Alter ab 50plus sollten im besten Fall fettige Nahrung meiden, damit die Cholesterinwerte nicht unnötig ansteigen. Deshalb sollten folgende Lebensmittel möglichst nicht in großen Mengen, sondern nur hin und wieder verzehrt werden:

  • Schokolade
  • Fleisch
  • Pizza
  • Frittierte Schnitzel
  • Pommes frites
  • Lasagne

Der Speiseplan sollte im Alter nunmehr auf vitaminreiche und fettarme Lebensmittel umgestellt werden, wodurch der Cholesterinspiegel deutlich gesenkt werden kann. Selbstverständlich können natürlich aber auch Senioren hin und wieder ein Schnitzel oder eine Lasagne verzehren. Denn wie überall im Leben kommt es auf die Menge an.

Für eine optimale Ernährung, durch die der Cholesterinspiegel hervorragend gesenkt werden kann, eignet sich etwa fettarmer Fisch, wie zum Beispiel Zander oder Seelachs. Diese sind überaus leicht verträglich und belasten den Körper nicht unnötig. Aber auch Bewegung im Alter kann für eine Senkung des Cholesterinspiegels sorgen, etwa durch ausgedehnte Spaziergänge oder durch Fahrradtouren. Ebenfalls sollte auch auf einen übermäßigen Konsum von Alkohol oder Zigaretten verzichtet werden.

Datenschutzinfo