Prepaid-Handys für Senioren

383 Aufrufe 0 Comment

Ein Handy gehört zum täglichen Leben – auch für Senioren. Natürlich telefonieren und simsen Senioren nicht mehr so viel wie jüngere Menschen, doch erreichbar sein wollen sie schon. Daneben fühlen sie sich sicherer, wenn sie mit dem Handy im Notfall schnell Hilfe holen können. Teuere Mobilfunkverträge lohnen sich in diesen Fällen nicht mehr. Viel besser – und auch günstiger – sind Seniorenhandys, die nicht vertragsgebunden sind. Auch wenn die Handys verloren gehen bzw. abhandenkommen sollten, wird kein großer Schaden verursacht – jedenfalls dann nicht, wenn das Guthaben sich in Grenzen hält.

Mit dem Prepaid-Handy Geld sparen

Ein Prepaid-Handy ist für Senioren, die nur erreichbar sein wollen und selten damit telefonieren, eine ideale Lösung. Bevor man mit Prepaid-Handys telefonieren kann, muss man diese mit einer bestimmten Geldsumme „aufladen“, d. h., dass eine Prepaidkarte für einen bestimmten Betrag entweder beim Anbieter oder überall dort, wo man die Karten erstehen kann, gekauft wird. Über diesen Betrag darf man verfügen und ihn abtelefonieren. Der Vorteil ist neben der Geldersparnis für teure Verträge auch der, dass der Senior bzw. die Seniorin auch dann erreichbar ist, wenn kein Guthaben vorhanden ist.

Der Kostenfalle mit dem Prepaid-Handy entgehen

Prepaid-Handys für SeniorenBesonders für Senioren, die die höheren Kosten beim Telefonieren mit dem Handy nicht immer realisieren, sind die Prepaid-Handys bestens geeignet. Damit wird der Kostenfalle keine Chance gegeben. Die meisten Anbieter von Prepaid-Handys lassen die Erreichbarkeit für etwa ein Jahr weiterhin bestehen, auch wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist. Beim Kauf eines Prepaid-Handys ist lediglich darauf zu achten, dass es simlockfei ist, d. h., dass es nicht nur bei einem bestimmten Anbieter eingesetzt werden kann.

Besonders günstig für Prepaid-Handys für Senioren ist der Simyo 9 Cent Prepaid Tarif, der auf der Webseite von prepaid-tarife.com vorgestellt wird. Auf diesem Internetauftritt befinden sich Prepaid-Tarife verschiedener Anbieter, sodass man für den Senior bzw. die Seniorin den passenden Tarif finden und für sie sichern kann. Mit einem Klick kommt der User direkt auf die Webseite des Anbieters und kann sich dort noch detaillierter informieren. Viele Anbieter, die auf der Webseite von prepaid-tarife.com aufgeführt sind, bieten beim Kauf ein Startguthaben an, das abtelefoniert werden kann. Selbstverständlich kann man mit entsprechenden Prepaid-Handys auch ins Internet – doch auch hier wird die Kostenfalle gestoppt. Mehr als das Guthaben ausmacht, kann man nicht verbrauchen.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!