Pflegefachkräfte gesucht? Vermittlung aus Südamerika

775 Aufrufe 0 Comment

In vielen deutschen Kliniken und Spitälern fehlt qualifiziertes Pflegepersonal. Der überwiegende Anteil der Ausbildungs- und Arbeitsplätze in dem Bereich bleibt unbesetzt. Für junge Schulabgänger ist der Beruf wenig attraktiv. Vor allem den Pflegeeinrichtungen mangelt es an medizinisch geschultem Nachwuchs. Die TTA – Medizinische Personalvermittlung ist Marktführer beim Vermitteln von Fachkräften aus Südamerika. Mit deren Hilfe stocken interessierte Gesundheitszentren und Pflegeheime den Mitarbeiterbestand professionell auf.

Vermittlung von Pflegekräften

Laut dem Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) fehlen allein in Deutschland bis 2030 über 130.000 Pflegekräfte. Die TTA Personal GmbH ist eine Personalvermittlung speziell im Bereich Pflege und Medizin. Das Unternehmen besitzt Filialen in Spanien, in Berlin und in München. Die Vermittlung übernimmt die Vorauswahl des geeigneten Personals und bietet potenziellen Mitarbeitern Sprachkurse an. Zudem übernimmt sie für interessierte Kliniken, private Pflegeeinrichtungen und Spitäler alle notwendigen Schritte bis zur Arbeitsaufnahme. Die Pflegekräfte verfügen über akademisierte Berufsabschlüsse und Sprachkompetenz auf B2-Niveau. Die TTA vermittelt ausschließlich Personal mit in Deutschland anerkanntem Berufstitel.

TTA Personal GmbH organisiert sämtliche Schritte

Die Vermittlung von Pflegekräften bietet Arbeitskräfte aus verschiedenen Regionen von Südamerika und Spanien an. Gesundheits- und Krankenpfleger, die aus diesen Regionen stammen, sind gut ausgebildet. TTA entsendet derzeit Pflegefachkräfte nach Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Hamburg, München und Stuttgart. Ein Relocation Service übernimmt die Unterbringung der Pflegekräfte. In Südamerika absolvieren die Kandidaten Sprachkurse, um das notwendige Sprachniveau B2 zu erlangen. Die Personalvermittlung übernimmt die Anerkennung des bestehenden Berufstitels als Pflegefachpersonal oder Gesundheits- und Krankenpfleger. Vor der Arbeitsaufnahme bereitet das Unternehmen die Mitarbeiter auf die neue Tätigkeit vor. Alle Kandidaten verfügen über ein Studium der Pflegewissenschaften, wodurch die ausnahmslos hohe Qualität die optimale Versorgung der Patienten gewährleistet.

Pflegekräfte mit bestmöglicher Ausbildung

Das Studium umfasst fünf Jahre und berücksichtigt sämtliche Neuerungen bei der technischen Entwicklung. Somit kennen sich die potenziellen Mitarbeiter bestens mit computergestützten Pflege- und Diagnoseverfahren sowie mit der modernen Apparatemedizin aus. Die Grundpflege und die medizinische Behandlungspflege gehören zu den Schwerpunkten des Personals. In 80 Prozent der Fälle erkennen deutsche Behörden den Abschluss der akademischen Krankenpflege vollständig an. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen setzen die Mitarbeiter nach einer kurzen Einarbeitung sofort ein.

Datenschutzinfo