Urlaub mit Haustier

540 Aufrufe 0 Comment

Ein Urlaub mit Haustier ist für viele Tierhalter ein absolutes Muss. Gerade für alleinstehende Senioren stellt das Haustier häufig einen gewissen Familienersatz dar und so möchten sie auch in der Urlaubszeit nicht auf das geliebte Familienmitglied verzichten. Damit der Urlaub mit Haustier allerdings für alle Beteiligten zu einem erholsamen und angenehmen Erlebnis wird, sollte man im Vorfeld ein paar Punkte beachten.

Unterbringung im Urlaub passend zum Haustier auswählen

Zwar sind Hunde inzwischen in vielen Hotels und Pensionen erlaubt, doch stellt die Unterbringung in einem Hotelzimmer auch gewisse Nachteile dar. Gerade große Hunde benötigen ausreichend Platz und fühlen sich unter Umständen in einem beengten Hotelzimmer nicht wohl. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Tierhalter für eine Ferienwohnung oder sogar ein Ferienhaus mit Garten, um dem Haustier auch im Urlaub gerecht werden zu können. In vielen Ferienobjekten sind zudem auch mehrere Haustiere erlaubt. So kann man nicht nur den geliebten Hund, sondern auch die Katze oder ein anderes Kleintier in den Urlaub mitnehmen.

Vor der Reservierung des Hotelzimmers, der Ferienwohnung oder des Ferienhauses sollte man selbstverständlich erwähnen, dass man ein Haustier mitbringen möchte und auch angeben, um welche Tierart es sich handelt. Bei einem Wellensittich im Käfig wird die anschließende Reinigung wohl mit weniger Aufwand verbunden sein. Doch gerade bei langhaarigen Hunden müssen Teppiche und Polster gründlich gereinigt werden, damit die nachfolgenden Gäste nicht durch die Hundehaare belästigt werden. Aus diesem Grund berechnen viele Anbieter eine zusätzliche Reinigungspauschale für die Endreinigung.

Wandern, Städtereisen und Abenteuerurlaub mit Haustier

Vor allem Hunde begleiten ihr Herrchen gerne überall hin. Dennoch sollte man sich bereits im Vorfeld überlegen, ob die geplante Reise auch den Anforderungen des Haustieres gerecht wird. Viele Senioren sind auch im Alter noch überaus aktiv und nutzen diese Zeit, um entfernte Länder zu bereisen. Doch gerade subtropische Temperaturen können eine große Belastung für den Vierbeiner darstellen, die sich durch gesundheitliche Probleme äußern. Auch Städtereisen sind oftmals Stressfaktoren, denen der Hund nicht gewachsen ist. Bei älteren Tieren sollte man zudem auch den gesundheitlichen Zustand vor der Reise abklären.

Wenn aus gesundheitlichen Gründen kein Einwand gegen die Reise besteht, dann werden folgende Dinge für den Urlaub mit Haustier benötigt:

  • Wasser- und Futternapf
  • Schlafdecke oder -korb für Hunde und Katzen
  • Ausreichend Futter und Wasser für die Reise
  • Halsband mit Adressanhänger bei Hunden und Katzen (Urlaubsadresse angeben)
  • Je nach Urlaubsland auch Maulkorb für den Hund
  • Reiseapotheke
  • Gültiger EU-Heimtierpass
  • Tierhaftpflichtversicherung

Gesetzliche Bestimmungen des Urlaubslandes beachten

Für viele Menschen der Generation 50plus gibt es nichts Schöneres als den Urlaub mit Haustier. Wer allerdings eine Reise ins Ausland plant, der sollte sich vor der Abreise über die dort geltenden Bestimmungen informieren. Neben den Impfvorschriften gilt in vielen Ländern auch Leinen- oder sogar Maulkorbzwang für Hunde.

Datenschutzinfo