Ein barrierefreies Badezimmer einrichten

811 Aufrufe 0 Comment

Wer ein barrierefreies Badezimmer einrichten möchte, ist entweder aus gesundheitlichen Gründen dazu gezwungen oder sorgt für die Zeit im Alter vor. Nicht wenige Senioren, die ihr Leben lang in einem eigenen Haus gewohnt haben und dort mit ihren Kindern gelebt haben, bis diese selbständig wurden und ausgezogen sind, suchen nach einer neuen Wohnung. Warum sollte man ein viel zu großes Haus alleine oder zu zweit bewohnen und nur viel Arbeit damit haben? Das beim Verkauf erzielte Guthaben kann als Startkapital in einen neuen Lebensabschnitt investiert werden. Senioren von heute sind meist noch rüstig und interessiert und möchten noch reisen und ihren Hobbys nachgehen. Wenn sie eine Wohnung beziehen, die vielleicht in einer Gemeinschaftsanlage für Jung und Alt liegt, möchten sie dann gleich ein barrierefreies Badezimmer einrichten. So ist die spätere ungehinderte Nutzung des Bads auch mit Rollator oder Rollstuhl möglich.

Was zeichnet ein barrierefreies Badezimmer aus?

Ob man nun ein Badezimmer in einem neuen Haus oder einer neuen Wohnung barrierefrei einrichtet oder ein altes Badezimmer entsprechend umgestaltet, das Wort barrierefrei bezeichnet die wichtigste Voraussetzung. Die Benutzung soll allen Menschen ungehindert möglich sein, auch wenn sie körperlich behindert sind und beispielsweise mit einem Rollator oder auch mit einem Rollstuhl das Bad benutzen müssen. Dann sind folgende Kriterien wichtig?:

  • Keine Türschwelle
  • Keine Treppenstufen auf dem Weg dorthin
  • Ausreichend Platz im Bad
  • Eine Dusche ohne Duschwanne und ausreichend groß
  • Ein Waschbecken, das mit dem Rollstuhl unterfahren werden kann
  • Armaturen, die auch sitzend erreicht werden können
  • Badmöbel in geeigneter Höhe

Ein barrierefreies Badezimmer einrichtenÄltere Menschen befahren die Wohnung mit einem Rollator und möchten diesen auch nicht vor der Badezimmertüre stehen lassen. Sie fühlen sich unsicher, deshalb ist ausreichender Platz im Bad sehr wichtig. Das Gleiche gilt für Menschen mit Handicap, auch wenn sie noch jung sind. Wenn sie auf einen Rollstuhl angewiesen sind, werden sie mit diesem bis an die Toilette oder Dusche heranfahren wollen und dort dann umsteigen bzw. von einer Hilfskraft umgesetzt werden. Das erfordert nicht nur Platz, sondern auch geeignete Einrichtungen.

Modern ein barrierefreies Badezimmer einrichten

Auf der Seite reuter.de gibt es unter all den schönen Dingen alles, was für ein modernes und auch barrierefreies Bad benötigt wird. Hochwertige Sanitärkeramik, die durch schlichte Eleganz überzeugt, hat auch den Vorteil, leicht gereinigt werden zu können. Flache Waschtische erlauben dem Rollstuhlfahrer, bis unter das Waschbecken zu fahren. Hier sind besonders die Artikel wie unter reuter.de zu sehen, bestens geeignet. Wandhängende Tiefspül WCs sind besonders praktisch, sie können in bequemer Sitzhöhe angebracht werden und lassen den sonst üblichen Erhöhungssitz vergessen.

Datenschutzinfo