Gesunde Ernährung im Alter

469 Aufrufe 0 Comment

Im Laufe der Jahre verändert sich unser Körper. Deshalb sollte auch die Ernährung an das Alter angepasst werden. Mit 65+ benötigt der Körper viele Nährstoffe und deshalb sollten sich auch Senioren mit ihrer Ernährung auseinandersetzen und wissen was gut für sie ist. Doch auch im hohen Alter kann man noch Neues entdecken und probieren. Gerade die asiatische Küche bietet viele gesunde Gerichte und die Zutaten sind auch in Deutschland im Asia Shop erhältlich.

Viel Gemüse und Vollkorn

Eine gesunde Ernährung im Alter unterscheidet sich nicht wesentlich von der in jüngeren Jahren. Allerdings haben Senioren durch den verlangsamten Stoffwechsel weniger Energiezufuhr nötig als junge Menschen. Deshalb ist es besonders wichtig, auf hochwertige Lebensmittel zu setzen. Fett- und zuckerreiche Ernährung ist auch im Alter nicht gesund. Mochi Eis oder auch Gemüsesticks bieten hier eine gesunde Alternative. Generell sollten viel Gemüse und Vollkornprodukte auf dem Speiseplan stehen. Diese liefern dem Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Eine wesentliche Rolle spielen auch die Ballaststoffe in Vollkornprodukten. Diese regen die Verdauung an und unterstützen so den im Alter träger werdenden Darm.

Eiweißreich und gute Fette

Da im Alter die Muskelmasse abnimmt, sollte dem mit einer eiweißreichen Ernährung entgegengewirkt werden. Am besten passiert dies in Kombination mit ausreichend Bewegung. So kann die Mobilität möglichst lange erhalten bleiben. Auch Fett darf bei einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. Doch dabei spielt die Qualität eine große Rolle. Fisch enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese sind besonders gut für den Körper. Auch pflanzliche Öle wie Raps- oder Leinöl liefern dem Körper gesunde Fette.

Ausreichend Flüssigkeit

Zu wenig Flüssigkeitszufuhr kann zu Konzentrationsstörungen, Müdigkeit oder sogar vorübergehender Verwirrtheit führen. Da im Alter das Durstgefühl nachlässt, sollten gerade Senioren darauf achten, über den Tag verteilt genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Am besten eignet sich hierfür Wasser. Es empfiehlt sich am Morgen einen Krug mit Wasser zu richten, um einen Überblick zu haben wie viel man bereits getrunken hat. Ein gesunder Mensch sollte mindestens eineinhalb Liter Wasser pro Tag zu sich nehmen. Leidet man an Herz- oder Nierenerkrankungen muss die Flüssigkeitsmenge mit dem Arzt abgesprochen werden. So steht einem langen, gesunden leben nichts im Wege.

Datenschutzinfo