Hilfe bei Pickel

579 Aufrufe 0 Comment

Wenn die Enkel um Hilfe bei Pickel bitten, ist der Rat der Oma und die Suche nach einem Hausmittel gefragt. Besonders in der Pubertät und in jungen Erwachsenenjahren klagen Jungen und Mädchen darüber, dass ihre Haut im Gesicht oder auch an Brust und Schulter von Pickeln und Hautuntereinheiten betroffen ist. Wie hat die Oma wie früher Weg bekommen? Hatte sie überhaupt auch Pickel? Solche Fragen können bei jungen Menschen zu einem wichtigen Thema werden, besonders wenn die erste Liebe erlebt wird. Es gibt ein paar gute Tipps, die mit Sicherheit auch von Großmüttern weiter empfohlen werden können:

  • auf keinen Fall mit den Fingern ausdrücken
  • ein Gesichtsdampfbad mit Kamille machen
  • jeden Pickel mit einem kleinen Klecks Zinksalbe betupfen
  • eine Maske aus Heil Erde auftragen

Das sind Maßnahmen, die auch schon vor vielen Jahren geholfen haben, als die Oma jung war und sich mit Pickel im Gesicht herumplagen musste. Dies ist nämlich keine ausgesprochene moderne Erscheinung, Hautuntereinheiten und Pickel haben etwas mit der hormonellen Umstellung im Körper der Jugendlichen zu tun.

Wie entstehen Pickel?

Hilfe bei PickelDie Oberfläche der menschlichen Haut ist von Talgdrüsen und Poren übersät. Diese sind wichtig, damit die Haut atmen kann sowie mit Fett und Nährstoffen versorgt wird. Außerdem erfolgt die Regulierung von Wärme und Feuchtigkeit durch die Poren in der Hautoberfläche. Schmutzpartikel aus der Luft, Schweiß und Hauttalg (Hautfett) lagern sich auf der Hautoberfläche ab und werden durch die tägliche Reinigung beseitigt. Wird wie in der Pubertät durch die hormonelle Umstellung die Produktion von Hautfett verändert, können die Poren verstopfen, wodurch sich kleine Entzündungen in Form von Pickel oder Pusteln bilden. Hier ist auch ein bestimmtes Bakterium beteiligt, in der Hauptsache Propionibacterium acnes. Es fühlt sich in dem vorhandenen Milieu von verstopften Poren wohl und sorgt durch seine Anwesenheit für entzündliche Prozesse in der Haut. Die Folge sind kleine, rote entzündete Pickel mit einem weißen Punkt in der Mitte.

Hilfe bei Pickel – gründlich behandeln

Diese Pickel können einzeln oder in einer größeren Anzahl auftreten und machen dem jungen Menschen das Leben schwer. Sie sind vor allem ein kosmetisches Problem, können aber auch zu einem gesundheitlichen Problem werden. Das besonders dann, wenn sie vermehrt auftreten und starke Hautreaktionen hervorrufen. Die meisten jungen Leute sind dann versucht, die Pickel auszudrücken, um sie loszuwerden. Damit kann man sich jedoch nur zusätzliche Probleme der Haut einhandeln, wer ein Medikament aus der Apotheke dafür benötigt, wird die Oma dazu raten: Frag doch einfach Mutti. Denn der Besuch beim Hautarzt ist in solchen Fällen angebrachter, als das selbst herumdrücken an Pickeln, die sich dadurch noch mehr entzünden können.

Datenschutzinfo